Christian Oberbichler

Geburtstag:           14. August 1992
Wohnort:             Urdorf
Hobbies:              Sport, Kochen, Backen und Schreinern
Eisschnellläufer seit:            2003
Verein:              EC Zürich
Distanzen:                              500m, 1000m und 1500m
Bestes Resultat:              7. Rang im Weltcup
Jüngste Erfolge:                         Schweizermeister Sprint, 500m und 1000m
Ziele:                                              
WM Sprint 2017, Olympische Spiele 2018


Den Start zum Eisschnellläufer setzte ich im Jahr 2003 als 11-jähriger Junge. Nach einem erfolgreichen Schnuppertraining auf der Kunsteisbahn Dolder am Zürichberg wurde ich Mitglied im Eisschnelllaufclub Zürich, der meine Laufbahn zu formen begann.

In den ersten Jahren begnügte ich mich mit Wettkämpfen in der Schweiz und wurde in der vierten Saison zum ersten Mal Junioren-Schweizermeister. Dies baute ich in den danach folgenden Jahren aus und tastete mich an die Medaillen der Eliten heran. Nach guten Resultaten auf nationaler Ebene, wagte ich mich an die grösseren internationalen Rennen.

2008 wurde der Junioren-Weltcup ins Leben gerufen. Da ich die erforderlichen Zeit-Limiten aufweisen konnte, durfte ich in meinem Juniorenalter die Schweiz an acht Junioren-Weltcups und an drei Junioren-Weltmeisterschaften vertreten. Im Jahr 2012 – meinem letzten Junioren-Jahr – flogen mein Team und ich zum Saisonabschluss auf die zweitschnellste Bahn der Welt, nach Calgary, um die nationalen Rekorde zu verbessern. Dies gelang mir mit Bravur. Ich stellte im 500m und 1000m sowie im 1500m neue nationale Junioren-Rekorde auf. In den Rennen über 500m und 1000m konnte ich mich mit der von mir gelaufenen Zeit gleichzeitig mit dem Elite-Schweizer-Rekord beglückwünschen.

Im ersten Jahr als Elite-Läufer erzielte ich aufgrund einer Verletzung am rechten Knie keine grossen Erfolge. Nach einem guten Trainingsaufbau im Sommer 2014 erreichte ich zu Saisonbeginn die erste Elite-Weltcuplimite und stand somit auf der Bühne der Grossen.

Im ersten Weltcuprennen in Berlin verbesserte ich gleich zweimal meinen eigenen Schweizer Rekord. Eine Woche später, am Weltcuprennen in Holland, kam der grosse Exploit. Ich erreichte den für mich hervorragenden 7. Rang und lief somit meine ersten vier Weltcuppunkte heraus.

Mein Frühling 2015 begann mit einem Bänderriss am linken Fuss. Infolgedessen fehlte mir das erforderliche Grundlagenaufbautraining für eine optimale Wintersaison.

Nach einigen Überlegungen im Sommer 2015 entschied ich mich im September dafür, den grossen Schritt zum Profisportler zu wagen.




Persönliche Bestzeiten

pbeisschnelllaufstand211216_1png

Elite-Schweizerrekordhalter über 500m und 1000m

Junioren-Schweizerrekordhalter über 500m, 1000m und 1500m


Aktuelle Saison

2017-03180153-suchepng



Erfolge

resultatweltcupheerenveen2014_1png

            Mein bis jetzt grösster Erfolg ist der 7.Rang im Weltcup der Elite in Heerenveen (Holland) mit den ersten 4 Weltcuppunkten.  

 


Nationale Meisterschaften:                             19 × Gold, 9 × Silber, 2 × Bronze

Nationale Meisterschaften Junioren:           6 × Gold, 1 × Bronze

 

Junioren-Weltcup Rangierungen:                   9. Rang JWC 2012 Klobenstein (ITA) im 500m

                                                                                       12. Rang JWC 2012 Klobenstein (ITA) im 500m

                                                                                       13. Rang JWC-Final 2010 Berlin (D) im 1500m

                                                                                       15. Rang JWC 2011 Erfurt (D) im 2×500m            

                                                                                       16. Rang JWC 2011 Baselga di Pine (ITA) 500m    

 

Junioren Weltmeisterschaft:                           15. Rang WM 2011 Seinajoki (FIN) im 500m

                                                                                        19. Rang WM 2010 Moskau (RUS) im 500m

                                                                                        22. Rang WM 2009 Zakopane (POL) im 500m




fitnessaarauwestjpg

983c0293-84e9-47bc-accd-9bc5ec203d63jpg               513f426d-9910-4f4e-87ae-8ce930b1f03cpng               305d11a6-b8f4-4a04-bd5c-c699112f5cafjpg

1a391b56-345f-4558-8aac-46f234363312jpg